Leder und Kunstleder – das sind die Unterschiede

Bei der Frage, ob Leder oder Kunstleder die bessere Wahl darstellt, gibt es keine allgemeinen Antworten. Unter anderem kommt es darauf an, warum Sie das Leder kaufen möchten, wo es zum Einsatz kommen soll und welche Anforderungen gestellt werden. Es ist jedoch gut zu wissen, wo die Vor- und Nachteile der beiden Varianten liegen.

Die Vor- und Nachteile von Kunstleder

Kunstleder ist in der heutigen Zeit ein Imitat, das auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen ist. Inzwischen erfolgt die Nachstellung von Echtleder schon so gut, dass die Unterschiede erst deutlich werden, wenn Sie das Produkt näher betrachten. Einer der größten Vorteile ist natürlich, dass es sich hierbei nicht um ein tierisches Produkt handelt. Gerade dann, wenn Sie auf tierische Stoffe verzichten möchten, ist Kunstleder eine gute Alternative. Zudem ist es in der Produktion deutlich günstiger und bringt auch weniger Verschnitt mit sich. Bei der Herstellung lassen sich die Eigenschaften des Materials gut beeinflussen. Daher ist Kunstleder oft sogar waschbar, vor allem aber auch sehr pflegeleicht.

Es gibt jedoch auch Nachteile. Mit der Fertigung von Kunstleder geht eine hohe Umweltbelastung einher. Die Haltbarkeit ist zudem begrenzt. Gerade im Vergleich zu Echtleder muss dieser Punkt stark hervorgehoben werden. Dazu kommt, dass Kunstleder von der Haptik her sehr steif ist.

Die Vor- und Nachteile von Leder

Im Vergleich dazu steht Echtleder. Das reine Naturprodukt kann in einer umweltfreundlichen Produktion hergestellt werden. In der Regel handelt es sich dabei um ein Nebenprodukt, welches im Rahmen der Fleischindustrie entsteht. Hier kann also von einer Resteverwertung gesprochen werden. Echtes Leder ist immer ein Unikat, angenehm weich und zudem auch sehr lange haltbar.

Allerdings handelt es sich um ein tierisches Produkt und es lässt sich oft nicht nachvollziehen, woher es tatsächlich stammt. Bedenken Sie auch, dass die Produktion recht langwierig ist und sich dies in den Kosten für Leder zeigt.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.